Freitag, 2. Februar 2018

Rezension: Rock my Body

Titel: Rock my Body
Autor/in: Jamie Shaw
Verlag: blanvalet
Preis: Paperback: 12,99€
eBook: 9,99€
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-7341-0355-1








Danke an das Bloggerportal und dem blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Klappentext


Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …



Handlung


Dee und Joel fühlen sich zueinander angezogen und führen auch eine heiße Affäre. Jedoch gibt es ein Manko:Beide fühlen sich nicht nur sexuell zueinander angezogen sondern auch seelisch (wenn man das so sagen kann, hehe).
Dee will aber keinen Kerl so richtig an sich ran lassen, doch Joel scheint alle Wände zu durch rennen. 




Meine Meinung


Nachdem mir der ersten Band total gefallen hat, war ich total auf den zweiten Band sehr gespannt. In diesem sollte es ja um Dee und Joel gehen und auf deren Geschichte war ich genauso gespannt.


Sehr gut fand ich, dass die Story von Joel und Dee gleich an den ersten Teil angebunden war und die Zwei schon ihre Affäre hatten.

Joel hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Man hat richtig gemerkt, dass er für Dee schwärmt und er hat meiner Meinung nach eine total tolle Art.
Mit Dee musste ich mich erstmal ein bisschen anfreunden. Sie hat immer ein bisschen komisch gehandelt und manchmal dachte ich wirklich, dass sie nur mit Joel spielt. Nach einiger Zeit ging es dann aber auch mit ihr und man konnte sie ein wenig nachvollziehen.

Die Story hat mir so semi gut gefallen. Der Einstieg war sehr gut und der Schreibstil war sowieso super, aber irgendwann zog sich das Buch sehr. Ich glaube das lag einfach sehr an Dee´s sturen Art. Joel hat ihr meiner Meinung nach oft klar gemacht, dass er etwas für sie empfindet und sie stieß ihn immer weiter weg. Ich kann verstehen, wenn sie niemanden so gut zeigen kann, dass sie jemanden liebt. Aber sie muss ihn nicht so weg stoßen.

Das Ende wiederum fand ich sehr schön und hat das Tief ei wenig besser gemacht. 




Bewertung



Durch den sehr schönen Schreibstil, Joel und der relativen schönen Handlung gebe ich dem Buch 4/5 Sternen, die das Buch wirklich verdient hat.
Die weiteren 2 Teile werde ich mir auf jeden Fall auch noch mal anschauen.















Montag, 8. Januar 2018

Mein Lesevorhaben Januar 2018

Das neue Jahr kommt jetzt langsam in Gange und auch ich wollte euch meine Vorsätze für dieses Jahr zeigen.
Als erstes zeigen ich euch mein Lesevorhaben für den Monat Januar.
Auch wenn jetzt schon ein bisschen Zeit vergangen ist es nie zu spät für eine Menge Bücher 😜

Ich hab diesen Monat zwar schon ein paar Bücher gelesen, aber diese werdet ihr dann in meinem Lesemonat sehen. Trotzdem gibt es noch ein paar Bücher, die ich gerne noch in diesem Monat verschlingen möchte.

Starten wir mit dem ersten Buch:

Throne of Glass - Celaenas Geschichte

Worum geht es?

Was geschah vor >Throne of Glass
Celaena ist jung, schön - und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.


Und heute geht es auch schon los mit diesem Buch, denn ich lese es in einer Leserunde.
Ich bin schon total auf dieses Buch gespannt, denn ich bin ein riesengroßer Fan der "Throne of Glass" - Reihe und mich hat immer das Davor total interessiert.
Ich werde bestimmt hier für eine Rezi schreiben.








Rock my Body (Rezensionsexemplar)


Worum geht es?

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …



Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …

Dieses Buch liegt jetzt schon länger auf meinem SuB, obwohl mir der erste Band unglaublich gut gefallen hat. Das möchte ich jetzt langsam mal ändern und hoffe, dass ich das auch dieses Monat auch umsetzten kann.







Half Bad - Das Dunkle in mir

Worum geht es?

Wenn das Böse in dir lauert, bist du dann dazu
verdammt?
Nathan wird gejagt.
Seit seiner frühesten Kindheit wird er von der Regierung beobachtet, verfolgt, eingesperrt. Denn Nathan lebt in einer Welt, in der – mitten im modernen Alltagsleben – Hexen existieren. Weiße Hexen, die sich selbst für gut erachten und die Regierungsmacht in ihren Händen halten. Schwarze Hexen, die gefährlich und skrupellos sind und im Untergrund arbeiten. Und Nathan, der beides ist – denn seine Mutter war eine Weiße und sein Vater Marcus ist der gefürchtetste Schwarze aller Zeiten. Nathan ist ihm nie begegnet, aber von so einem Vater kann er nur Dunkles und Böses geerbt haben. Oder?
Um an Marcus heranzukommen, stellt der Rat der Weißen eine tödliche Falle – mit Nathan als Köder. Bald wird Nathan von beiden Seiten gejagt und muss sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt: für die gute Seite in ihm – oder für die böse …


Half Bad liegt jetzt schon länger auf meinem SuB und jetzt könnte es sich langsam mal den gelesenen Büchern anschließen. Außerdem interessiert mich das Buch und ich bin mal gespannt, ob es mich überzeugen kann.






Sooo, dass war es schon mal mit meinem Lesevorhaben für diesen Monat. 
Was habt ihr euch so vor genommen?

Lg Isi 💕


Sonntag, 7. Januar 2018

Lesemonat Dezember 2017

Nachdem ich jetzt lange Zeit nichts gelesen habe und ich am 27.12.2017 auf einmal total Lust bekam, gibt es sogar noch einen Lesemonat Dezember von mir. Ich habe es tatsächlich noch geschafft in der letzten Woche ganze 3 Bücher zu lesen.
Außerdem habe ich noch 2 Bücher, die ich in den letzten 6 Monaten gelesen habe, die ich euch auch noch zeigen möchte.

Starten wir aber erstmal mit dem Dezember:

Im Dezember habe ich insgesamt 1184 Seiten gelesen und das macht ca. 38 Seiten pro Tag. Damit bin ich sehr zufrieden.









Angefangen hat mein Lesemonat mit Maybe Someday von Colleen Hoover und auf dieses Buch war ich schon total lange gespannt, denn es wurde ganz schön gelobt.
Und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht worden bin. Es hat mir wirklich total gut gefallen und von mir 4/5 ⭐️.  Für den letzten Stern haben mir persönlich noch ein paar mehr Emotionen gefehlt, obwohl die Thematik und Handlung total gut gefallen haben. Es hat mich also nicht komplett umgehauen.

Worum geht es?

Als Sydney ihren Freund in flagranti mit ihrer Mitbewohnerin erwischt, sucht sie spontan Zuflucht bei ihrem Nachbarn, dem Gitarristen Ridge. Das Letzte, was Sydney will, ist, sich in Ridge zu verlieben – denn Ridge hat eine Freundin. Doch als sie das erfährt, ist es schon zu spät…








Weiter ging mein Lesemonat mit einem Rezensionsexemplar und zwar Deathline - Ewig Dein.
Dieses Buch war ganz in Ordnung. Hier zu habe ich aber eine ganze Rezension geschrieben, die ich euch HIER verlinke.
Das Buch hat von mir 3/5  ⭐️, da ich das Ende ziemlich gerannt fand. 


Worum geht es?

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.
Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.
Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...










Das letzte Buch war dann All the pretty lies - Liebe mich (Rezensionsexemplar) und dieses Buch konnte mich komplett überzeugen. Auch hier zu gibt es eine vollständige Rezi (HIER).
Ich kann aber schon mal sagen, dass mir die Handlung, die Charaktere und der große Knall total gut gefallen haben und dieses Buch somit das Highlight im Dezember 

Worum geht es?

Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag.






Das war mein Lesemonat Dezember. 
Was habt ihr denn so gelesen?

Lg Isi 









Freitag, 5. Januar 2018

Rezension: My Sweetest Escape - Die schönste Zeit meines Lebens

Titel: My sweetest Escape - Die schönste Zeit meines Lebens
(Bd. 2)
Autor/in: Chelsea M. Cameron
Verlag: MIRA Taschenbuch ( Link zu amazon)
Preis: Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 7,99€
Seitenzahl: 352
ISBN: 978-3956491023







Klappentext


Noch vor wenigen Monaten führte Joscelyn Archer das perfekte Teenagerleben. Dann kam dieser Abend, an dem ihre Welt zerbrach. Seitdem ist ihr alles egal. Niemals wird sie wieder das Mädchen werden, das sie einst war.
Doch Campus-Bad-Boy Dusty scheint aus irgendeinem Grund entschlossen, sie aus ihrem Schneckenhaus herauszulocken. Und wenn sie nicht aufpasst, wecken seine grünen Augen und sein schelmisches Lächeln Gefühle in ihr, die sie nicht mehr verdient hat.
Sie ahnt nicht, dass auch Dusty ein Geheimnis hat. Aus jener Nacht, in der ihr altes Leben endete. Ein Geheimnis, das so schwer wiegt, dass es die Seele von Jos mit einem Schlag erneut zerschmettern könnte.



Handlung


Joscelyn Archer studiert gerade und freut sich das sie frei ist und weit entfernt von ihrer Familie wohnt. Jedoch muss sie wegen gewissen Umständen zu ihrer Schwester in die WG ziehen. Eine WG in der 3 glückliche Pärchen leben.
Darauf hat Joscelyn eher weniger Lust und dazu hat ihre Schwester auch noch ein großes Auge auf sie, denn Joscelyn hat sich auf Grund eines Ereignisses vor ein paar Monaten verändert.
Aber durch ihre neue WG lernt sie Dusty kennen, einen nahe zu immer fröhlichen Jungen mit grünen Augen. Eigentlich wollte sie sich nicht verlieben, aber er weckt irgendwie Gefühle in ihr. 
Aber beide haben ein Geheimnis, dass beide ruinieren könnte..


Meine Meinung


Das Cover weist schon mal auf eine niedliche Liebesgeschichte hin ist jetzt aber nicht unbedingt das schönste Cover.
Der Klappentext jedoch hatte mich sehr aufmerksam gemacht, denn es geht hier um ein Geheimnis, dass Joscelyn ruinieren könnte und ich wollte unbedingt wissen was dieses Geheimnis ist.

Der Schreibstil der Autorin war okay, dieser hat mich nicht umgehauen und ich musste manchmal Sätze nochmal lesen, um sie zu verstehen, aber sonst konnte man das Buch flüssig lesen.

Die Story war da schon ein bisschen anders. Die Story ging zwar gleich mit dem Umzug los und wie sie in die WG kam, man wird also in die Geschichte hinein geschmissen, was mir an sich sehr gut gefallen hat. 
Joscelyn hatte ja gar keine Lust auf diese WG und war total in sich gekehrt, was ich nicht wirklich nachvollziehen konnte.
Ich hab nicht ganz verstanden warum sie sich jetzt so stark zurück zieht und alle von sich stößt, sogar ihre Schwester, die einfach auf sie aufpassen wollte. Klar, ihre Schwester hat ein bisschen zu dolle aufgepasst, aber meiner Meinung nach könnte Joscelyn auch gebrauchen.
Dusty wieder rum war ein total niedlicher Kerl. Er hat sich stets für Joscelyn eingesetzt und hatte einfach total viel Charme.

Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden war für mich nicht so spektakulär. 
Irgendwie wollten die Zwei meiner Meinung nach gar nicht richtig zusammen kommen, weil sie sich immer selber Steine in den Weg geschmissen haben. Mich konnte diese Liebesgeschichte einfach überhaupt nicht überzeugen.

Das Buch hat über 300 Seiten und es zieht sich bis auf die letzten 50 Seiten recht monoton durch und es gibt nicht wirklich Höhen und Tiefen.

Das Geheimnis war für mich jetzt auch nicht der Knaller oder etwas wo ich total geschockt war. Ich hab ehrlich gesagt und gar nicht verstanden, warum sich beide damit so fertig machen. Es war auf jeden Fall etwas, mit dem man sich länger beschäftigt und auch echt traurig ist, aber auch nicht etwas um sich in ein Schneckenhaus zurückzuziehen.



Bewertung


Da mir die Liebesgeschichte und die Protagonistin überhaupt nicht zugesprochen haben, war das Buch leider überhaupt nichts für mich. Das Buch hat sich einfach monoton durch alles gezogen und hat für mich so kein schönes Leseerlebnis geschaffen.
Da mir aber der Schreibstil, Dusty und auch ein paar Szenen gefallen haben gibt es
2 / 5 ⭐️