Donnerstag, 1. Juni 2017

Lesemonat Mai 2017


Hellow ♥


Der Monat Mai ist vorbei und die Hälfte des Jahres 2017 beginnt.
Und ich dachte mir, dass ich auch hier meinen Lesemonat Mai 2017 zeige.

Ich habe 3 Bücher gelesen und somit insgesamt 1007 Seiten und das macht 32 Seiten pro Tag.




Secret Fire - Die Entflammten

448 Seiten






Worum geht es?

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?








Der Vorleser

207 Seiten





Worum geht es?

Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er … und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit.






Paris, du & ich

352 Seiten







Worum geht es ?


Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?





Das war mein Lesemonat Mai 2017.
Was habt ihr so gelesen?

Lg
Isi @_lieblingsbucher_


Sonntag, 28. Mai 2017

SuBTag Mai 2017


Hellow ♥


Es ist mal wieder der letzte Sonntag im Monat angebrochen und das bedeutet, dass es sich heute um meinen SuB dreht, whoho ☺

Es hat sich nicht sonderlich viel getan, denn ich hatte nicht wirklich viel Zeit.
Ich freue mich aber schon auf die Zeit, in der ich mehr lesen kann ☺

Aber starten wir erstmal mit den wenigen Neuzugängen aus dem Monat Mai und das waren wirklich nicht viele :

Paris, du & ich
Der Vorleser









Was habe ich vom SuB gelesen ?




Ja, gute Frage. Ich habe wieder nicht wirklich viel gelesen und zwar nur 3 Bücher.
Aber eines war von meinem SuB dabei und das war:

Secret Fire - Die Entflammten








Dann kommen wir mal wieder zu meinen ganzen SuB-Stapeln, an denen sich glaube auch nicht geändert hat:




Mein Hardcover - SuB



Dies ist glaube ich der einzige Stapel, an dem sich etwas getan hat. Er ist nämlich um ein Buch geschrumpft.

Jetzt liegen immer noch folgende Bücher auf dem Stapel:

Ewig Dein
Onyx - Schattenschimmer
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Half Bad - Das dunkle in mir
Die Launenhaftigkeit der Liebe









Mein Taschenbuch - SuB


Der Taschenbuchstapel hat sich zum ersten Mal auch nicht verändert.

Hier liegen immer noch:

Rock my Body
Seceret Sins
 All the pretty lies - Liebe mich
Maybe Someday
Hope forever
Dark Love - Dich darf ich nicht begehren
Siren
Tanz der Klingen
lucian
Arkadien erwacht










Mein Englischer - SuB



Ich hab so das Gefühl, dass sich hier in nächster Zeit nicht ändert wird.
Die Bücher werde ich mal in den Sommerferien in Angriff nehmen, hehe ☺

Applaus für :

Queen of Shadows
Empire of Storms







Soo, das war es mit dem SuBTag von diesem Monat und ich probiere mich jetzt wieder mehr auf meinen Blog, meiner Instagramseite und auf YouTube zu melden.

Lg
Isi @_lieblingsbucher_ ♥










Samstag, 20. Mai 2017

Rezension: Secret Fire - Die Entflammten

Titel: Secret Fire - Die Entflammten
Autor/in: C.J Daugherty
Verlag: Oetinger
Preis: Hardcover: 18,99 €
eBook: 14,99 €
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3-7891-3339-8





Klappentext



Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?


Handlung


Sacha ist 17 Jahre alt und lebt in Paris in Frankreich. Er kann nicht vor seinem 18. Geburtstag sterben und geht so mit viele Wetten ein, die ihn auch in brenzlige Situationen führen. Er kann nicht sterben, da auf seiner Familie ein Fluch liegt. Jeder erst geborenen Sohn einer Generation stirbt an seinem 18.Geburtstag.

In England lebt die ebenfalls 17-jährige Taylor, die ein total normales Leben führt. Sie geht zur Schule und hat super Noten, hat einen Freund und eine tolle beste Freundin.
Als eines Tages ihr Lehrer Finlay zu ihr kommt und sie fragt, ob sie einen Franzosen Nachhilfe in Englisch geben könnte, ist sie erstmal etwas skeptisch, sagt aber trotzdem zu.
Am Abend schreibt sie dann eine E-Mail an diesen Franzosen und dieser antwortet erstmal patzig und meint sein Englisch sei perfekt.
Taylor beschließt aufzugeben, ihr Lehrer jedoch meint sie soll er nochmal versuchen.
So, beschließt Taylor dem Jungen nochmal zu schreiben und die Beiden verabreden sich zum Chatten.
Bei dem Franzosen handelt es sich um Sacha, der Tatsache perfekt Englisch reden kann.
Die Zwei wissen den wahren Grund nicht, warum sie sich kennen lernen sollten, denn auch der Lehrer von Sacha möchte, dass er weiter mit ihr im Kontakt bleibt.
Durch den Kontakt freunden sich Taylor und Sacha aber auch an.

Seit die Zwei Kontakt zueinander haben passieren komische Dinge, denn Taylor entwickelt langsam Kräfte und Sacha wird von anderen Dingen heimgesucht...








Meine Meinung


Ich wollt schon länger mal "Secret Fire" lesen, denn alle haben immer so davon geschwärmt. Jetzt habe ich es auch getan und was soll ich sagen : Ich mag das Buch wirklich sehr gern.

Kommen wir erstmal zum Cover, welches mir sehr gut gefällt. Es passt zum Inhalt und ist auch so ein kleiner Hingucker.

Der Schreibstil hat mir auch ab dem ersten Satz total zugesagt, denn dieser ließ sich locker leicht und flüssig lesen und so wurde dieses Buch zu einem richtigen Pageturner. Das Buch ist zwar in der Erzählerperspektive geschrieben, jedoch findet man sich hier wirklich sehr gut ein und mich hat es auch nicht sonderlich gestört.

Mich konnte das Buch ab der ersten Seite total packen und ich war immer gespannt wie es weiter geht, denn man weiß sofort, dass Taylor und Sacha irgendwie zusammenhängen und man wollte nur wissen inwiefern.
Es passierten, aber auch immer, vor allem am Anfang, spannende Dinge. Jedoch fand ich, dass es zwischendrin einen kleinen Tiefpunkt gab, wo fast immer nur das Gleiche passierte.

Die beiden Charaktere, also Sacha und Taylor, haben mir auch total gut gefallen, vor allem die Entwicklung die Beide durchgegangen sind.

Taylor war vorher ein kleines graues Mäuschen, welches am liebsten nur lernen wollte. Im Laufe des Buches wurde sie aber immer selbstbewusster und durch ihre Fähigkeiten auch immer mächtiger. Mir war sie manchmal aber auch schon etwas zu stark, was manchmal auch etwas langweilig wird, wird die Protagonistin immer gleich alles schaffen und jeden besiegen können.

Aber auch Sacha hat mir gut gefallen, denn ihm war vorher eigentlich so ziemlich egal wie er lebt, denn er würde ja sowieso sterben. Nachdem er aber Taylor kennengelernt hat, wollte er unbedingt herausfinden wie er den Fluch brechen kann.

Beim Lesen hat man schon gemerkt, dass es zwischen Sacha und Taylor gewaltig knistert und sie sich zueinander hingezogen fühlen, jedoch war es etwas Schade, dass diese Liebe nicht noch ein bisschen ausgeführt wurde. Aber ich hoffe davon ein bisschen mehr in Band 2 zu lesen.



Bewertung


Der Schreibstil, die Handlung und die Charaktere haben mir wirklich super gefallen, jedoch hat mir persönlich zwischendrin ein bisschen der Pepp gefehlt. Trotzdem ist es ein wirklich sehr empfehlenswertes Buch, das noch 4 von 5 Sternen verdient hat !
Ich werde mir auf jeden Fall schnellstmöglich den 2.Band zu legen. 



Vielen Dank an den Oetinger Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars ! 

Dienstag, 9. Mai 2017

Rezension: Morgen lieb ich dich für immer

Titel: Morgen lieb ich doch für immer
Autor/in: Jennifer L. Armentrout
Verlag: cbt
Preis: Paperback: 12,99 €
eBook: 9,99 €
Seitenzahl: 544
ISBN: 978-3-570-31141-7









Klappentext




Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …


Handlung



Mallory lebte in einem Haushalt in dem es ihr nicht gut ging. Aber sie lebte dort nicht allein.
Als die Wege sich von ihr und Rider trennten, dachten beide, dass sie sich nie wieder sehen würden.

Mallory lebt nun in einem Haushalt, in dem sie geliebt wird und hat eine tolle beste Freundin. Nur eine Sache kann sie nicht : vor anderen oder mit anderen reden.
Nach 4 Jahren möchte sie wieder auf eine öffentliche Schule.
Nach dem ihre Adoptiveltern dies nicht so gern wollten, ließen sie es trotzdem zu.
Als Mallory nichts ahnend in den Unterricht geht, sitzt er auf einmal neben ihr.
Nach 4 Jahren sehen sich Mallory und Rider wieder.
Die Beiden verstehen sich ab der ersten Sekunde wieder sehr gut und irgendetwas zieht die Beiden auch an. Trotzdem hat sich vieles verändert...



Meine Meinung




Ich war schon sehr auf das neue Jennifer L. Armentrout - Buch gespannt, denn sie zählt zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Somit fand ich auch den Schreibstil in diesem Buch wieder sehr gut.

Das Cover finde ich auch ganz niedlich und es passt auch zum Inhalt des Buches, zu dem ich jetzt komme:

Zu erst konnte ich mir fast gar nichts unter dem Buch vorstellen, doch dann habe ich es angefangen zu lesen und die ersten Seiten erstmal verschlungen. Ich fand es sehr interessant zu lesen, wie ein Mädchen, dass aus einem miesen Haushalt kommt und nicht wirklich redet, wieder auf die Schule gehen möchte. Natürlich hat sie es dort auch schwer, da sie ja keinen kennt und wenn man nicht wirklich redet und man keine Wörter findet, wenn jemand etwas fragt, ist das nicht schön. Ich persönlich kenne das auch und kann also ihre Situationen sehr gut nachvollziehen.
Als dann Rider ins Spiel kam, der sie sofort erkannt hatte, war ich noch interessierter an diesem Buch. Wie werden sie die Beiden jetzt verhalten? - Das war mein erster Gedanke.
So poetisch wie ich bin, dachte ich erstmal , dass sie sich in die Arme springen würden. Ihre Reaktion auf einander war aber auch völlig ok. Aber wie sonst soll man reagieren, wenn man die Person wieder sieht, mit der man all die Jahre durch schlechte Zeiten gegangen ist und man dachte, man würde sie nie wieder sehen?
Leider blieb dieses Buch nach den ersten 100 Seiten erstmal langweilig und es passierte nicht wirklich viel.
Rider und Mallory kamen sich natürlich näher und das war auch gut so, denn wie ich finde passen die Zwei sehr gut zusammen.
Jedoch passierte in der Handlung an sich nicht viel. Die Zwei kamen sich näher, aber über 200 Seiten passierte ständig nur das Gleiche.
Ich war kurz davor das Buch abzubrechen, doch ich wollte es durch lesen und das war auch gut so, denn ab ungefähr Seite 300 wurde es wieder interessant.
Es passierten auf einmal so viele Dinge hintereinander, die meine Gefühlswelt sehr durcheinander gebracht haben.
Das Buch hat mich auf einmal so mitgenommen und ich habe nur noch geheult wie ein Schlosshund und das ist mir noch nie passiert.
Die letzten 200 Seiten haben mich dann also doch nochmal sehr mitgenommen, denn es gab dann so viele Messanges, die mich so zum Nachdenken gebracht haben.

Aber auch die Charakterentwicklung von Mallory fand ich sehr toll. Am Anfang war sie wirklich noch ein graues Mäuschen, das gefühlt immer Hilfe gebraucht hat. Am Ende wurde sie immer selbstbewusster und wusste sich zu wehren. Dies ist wirklich ein sehr schwieriger und bemerkenswerter Schritt und sie "übt" auch immer weiter.

Ich wurde euch gerne an dieser Stelle noch ein kleines Zitat aus dem Buch mit geben:

"Ich habe gelernt, dass es oft eine ganze Reihe Menschen und Ereignisse sind, die einen formen."  - Mallory ( S. 518) 



Bewertung



Dieses Buch hat meine gesamte Gefühlswelt durcheinander gebracht und mich wirklich sehr zum Nachdenken gebracht. Außerdem gab es eine sehr interessante Handlung und man konnte wirklich alle Charaktere ins Herz schließen. Diese Faktoren gepaart mit dem super tollen Schreibstil bringt mich auf 5/5 Sternen !



Danke an den cbt Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar


Dienstag, 2. Mai 2017

SuBTag März + April



Hellow ♥


Nachdem ich den SuBTag für den März einfach vergessen hatte und ich dies erst vor kurzem gemerkt hatte, gibt es heute beide zusammen. Dies liegt auch daran, dass ich wirklich nicht viel gelesen habe.
Nun starten wir aber erstmal mit dem Beitrag:


Die Neuzugänge :

Secret Fire - Die Entflammten
Rock my Body
Secret sins
Ewig Dein
Nächstes Jahr am selben Tag ( bereits gelesen)
Maybe Someday
All the pretty lies - Liebe mich
Dark Love - Dich darf ich nicht begehren
Morgen lieb ich dich für immer ( lese ich zur Zeit)








Was habe ich vom SuB gelesen ?


Ich habe gelesen:

Imagines von Anna Todd
trust again von Mona Kasten
Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover








Mein Hardcover - SuB


Diesmal hat sich auch etwas am Hardcover - SuB getan, denn dieser ist gewachsen. Nun liegen genau 6 Bücher auf ihm.

Und zwar:

Secret Fire - Die Entflammten
Ewig Dein
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Onyx - Schattenschimmer
Die Launenhaftigkeit der Liebe
Half Bad - Das dunkle in mir










Mein Taschenbuch - SuB


Auf meinen Taschenbuch - SuB liegen mittlerweile 10 Bücher und somit sind 5 neue eingezogen:

Die Neuen:

Rock my Body
Secret sins
Maybe Someday
All the pretty lies - Liebe mich
Dark Love - Dich darf ich nicht begehren

Die Alten:

lucian

Arkadien erwacht
Hope forever
Tanz der Klingen
Siren









Mein Englischer - SuB



Hier hat sich immer noch nicht getan. Es liegen immer noch Queen of Shadows und Empire of Storms auf diesem SuB.
Mal sehen, wann sich hier etwas ändert ☺







Eine SuB-Leiche habe ich immer noch nicht wirklich, deshalb gibt es diese Kategorie wieder nicht.

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen und ihr schaut vielleicht mal wieder bei mir vorbei ☺♥

Bis zum nächsten Mal ♥

Lg
Isi @_lieblingsbucher_




Sonntag, 30. April 2017

Rezension: Nächstes Jahr am selben Tag

Titel: Nächstes Jahr am selben Tag
Autor/in: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Preis: Klappenbroschur : 14,95 €
eBook: 11,99 €
Seitenzahl: 376
ISBN: 978-3-423-74025-8











Klappentext



Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …


Handlung



2 Jahre ist es jetzt her, dass Fallon durch einen Brand verletzt worden ist.
An ihrem Jahrestag, den 9.November, trifft sie sich mit ihrem Vater, einem bekannten Schauspieler, in einem Dinner.
Dieser ist jedoch sehr arrogant und weiß noch nicht mal, was an diesem Tag vor 2 Jahren geschehen ist.
Durch diesen Unfall musste Fallon aufhören ihrem Traum als Schauspielerin nachzugehen.
Jetzt möchte sie nach New York gehen und dort als Hörbuchsprecherin arbeiten.
Ihr Vater jedoch meint, dass dies unter ihrer Würde ist und es lassen sollte.
Als das Thema "Beziehung" aufkommt, sieht Fallon keinen Ausweg mehr. Da hat sie aber die Rechnung ohne Ben gemacht, der sich als ihr Fake-Freund ausgibt.
Später verbringen die Beiden noch den Tag zusammen und zwischen ihnen funkt es sofort.
Jedoch hat Fallon sich versprochen, sich nicht zu verlieben bis sie 23 Jahre alt. Außerdem zieht sie am selben Abend von Los Angeles nach New York. So gehen Fallon und Ben einen Deal ein: Sie treffen sich jetzt 5 Jahre lang am selben Tag, also dem 9.November, und haben sonst keinen Kontakt.
Aber werden sie es schaffen sich 5 Jahre nur an einem Tag zu sehen?
Denn es kommen viele Schwierigkeiten auf.



Meine Meinung



Ich muss gleich sagen, dass ich überhaupt nicht weiß was ich sagen soll.
Das Buch hat mich nämlich komplett umgehauen.

Am Anfang dachte ich erst, dass es wieder irgendeine Liebesgeschichte ist, denn der Start in das Buch klang etwas langweilig. Aber ich hatte die ganze Zeit das Gefühl. dass das  schon gar nicht sein konnte, weil es ein Colleen Hoover - Buch ist.

Kommen wir erstmal zu den Charakteren:

Fallon hat mir wirklich sehr gut gefallen. Am Anfang war sie zwar durch ihre Narben ein bisschen verunsichert, aber trotzdem konnte sie ihrem Vater die Meinung sagen. Als sie dann Ben kennengelernt hat, war sie wirklich eine sehr starke Protagonistin. Man konnte auch sehr gut ihre Gedankengänge verstehen.

Ben hat mir aber auch super gefallen. Er hatte einen super Humor, so dass er mich oft zum Schmunzeln gebracht hat. Aber auch er konnte wirklich sehr gefühlvoll sein und er brauch dieses Machogehabe wirklich überhaupt nicht.

Die Idee hinter dem Buch hat mich auch wirklich sehr überzeugen können, denn dies war wirklich keine 0815 Liebesgeschichte.
Dass die Beiden sich wirklich immer nur am 9.November getroffen haben, hat das Ganze so besonders gemacht und man sieht so, dass man sich nicht jeden Tag sehen muss, um sich zu verlieben.
Ich fand es auch bemerkenswert, dass sie sich traurigen Umständen immer gesehen haben und sich um den anderen gekümmert haben, obwohl sie sich ja eigentlich fast gar nicht kennen.

Die Entwicklung, die Fallon und Ben in den 5 Jahren durchgemacht haben sehr intressant. Ben war vorher ein ziemlicher Idiot, wenn man das so sagen darf. Aber durch Fallon ist er sehr viel netter und liebenswürdig geworden.

Fallon ist , wie schon gesagt, durch Ben einfach sehr viel selbstbewusster geworden. Sie trägt ja durch den Brand damals sehr viele Narben. Diese versteckt sie durch lange Kleidung und ihrem langen Haar. Ben zeigte ihr aber, dass sie sich nicht verstecken brauch.

Die Bedeutung des 9.November für beide fand ich auch sehr schön, denn beiden ist an diesem Tag etwas passiert. Jetzt können sie sich immer auf etwas freuen.


"Seit dem Brand habe ich den 9. November gehasst. Jetzt könnte er vielleicht zu einem Datum werden, auf das ich hinlebe."
-Fallon, Seite 91



Was mir auch sehr gefallen hat war, dass Miles und Tate aus Zurück ins Leben geliebt hier dabei waren. Dies hat das ganze Buch meiner Meinung nach noch etwas aufgepeppt.


Der Schreibstil ist wie immer einfach nur wieder richtig gut und so sind CoHo´s Bücher auch immer PageTurner. Man kann einfach nur in ihre Bücher eintauchen. Aber auch die Kapitelenden verlassen einen immer weiter zu lesen, denn die sind immer so blöd offen gelassen, dass man nicht anders kann.


Bewertung



Diese tolle und emotionsvolle Story mit dem exzellenten Schreibstil hat auch mich wieder mal etwas zum Weinen gebracht und das ist wirklich selten. Ich bin einfach nur begeistert von diesem Buch und gebe ihm somit auch 5/5 Sternen und kann es wirklich nur jedem empfehlen !